“Deutsche Identität” Gesamtgebietskörperschaft des öffentlichen Rechts
Friedensvertrag und Reorganisationsinitiative des Deutschen Volkes
Öffentliche Bekanntmachung!
Nach Artikel 140 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland (BRD) sind die Artikel 136 - 139 sowie der Artikel 141 der Reichsverfassung vom 11.08.1919 Bestandteil des Grundgesetzes. Über diesen Artikel wird die Rechtsfähigkeit der Reichsverfassung und die auf dieser beruhenden Rechtsgarantien als höheres Recht gegenüber dem BRD-Recht (Besatzungsrecht) beachtet.* Die Gesamtgebietskörperschaft wurde nach Artikel 137 Abs. 7 der Reichsverfassung am 17.07.2019 von Deutschen Volksangehörigen unter Wahrnehmung ihrer verfassungsmäßigen Pflichten nach Artikel 132 und 133 Abs. 1 der Reichsverfassung ins Leben gerufen, womit das BRD/Besatzer-Recht nicht auf oder gegen diese Institution angewendet werden kann. Als erste ordnungsgemäß errichtete Institution nach deutschem Reichsrecht ist die Gesamtgebietskörperschaft oberstes staatliches Reichsorgan, über das die staatliche Souveränität durch Reorganisation aller staatlichen Institutionen und Ämter zwingend wieder herzustellen ist. Im Zuge der Reorganisation wird vom durch die Gesamtgebietskörperschaft erfassten originären Deutschen Volk eine Staatsgewalt errichtet, die dann berechtigt und verpflichtet ist, die Interessen des Deutschen Volkes und Reichs im inneren und nach außen und Deutschland als Ganzes zu vertreten.
1 2 4